Februar 2019: Lymphsystem entschlacken | Darmsanierung ohne D-Laktat | Allergien natürlich stoppen

Liebe Leserin, Lieber Leser,

unser gesamter Stoffwechsel passt sich laufend an die neuen Anforderungen an, denen wir im Wechsel der Jahreszeiten ausgesetzt sind. Dabei stehen in der Übergangsphase zwischen Winter und Frühjahr vor allem zwei Aufgaben auf dem Programm:

Erstens ist nun die Zeit gekommen, den Organismus aus dem Winterschlaf zu erwecken. Das bedeutet konkret, den Stoffwechsel anzukurbeln, einerseits durch vermehrte Aktivitäten im Freien, und andererseits indem wir Leber und Lymphsystem mit einer Entschlackungskur unterstützen, z.B. durch diverse Pflanzen- und Kräuterextrakte, die das Lymphsystem stimulieren und reinigen, oder durch Mariendistel für die Leber.

Zweitens gilt es, das Immunsystem auf die kommenden Anforderungen vorzubereiten. Vor allem Allergiker können ein Lied davon singen (oder besser: niesen), dass mit dem Beginn der warmen Jahreshälfte auch die Belastung durch Blüten- und Gräserpollen oder andere Reizstoffe sprunghaft ansteigt. Deshalb bietet sich die vorbeugende Einnahme von Wachteleiern gegen allergische Reaktionen an, denn die darin enthaltenen Glycoproteine bremsen die Histamin-Ausschüttung und ermöglichen eine frühzeitige Desensibilisierung.

Egal, ob Sie die oben genannten Maßnahmen flankierend unterstützen möchten oder für unnötig halten: Ein „update” für die Darmflora durch Zufuhr probiotischer Kulturen ist fast immer lohnenswert! Ohne eine gesunde Vielfalt an Darmbakterien wären wir nämlich nicht in der Lage, unsere Nahrung vollständig zu verwerten (Stoffwechsel unterstützen, s.o.), und auch unser Immunsystem wäre permanent völlig überfordert. Probiotische Mischungen mit L. Rhamnosus haben hier einen entscheidenden Vorteil: Sie vermeiden Probleme mit D-Laktat bildenden Kulturen.

Ihr Felix Henrichs und das gesamte Supplementa-Team