Themen im April 2015: Homocystein, Verdauungsenzyme, Caprylsäure

Liebe Leserin, Lieber Leser,

kaum ein Vitamin ist so eng mit unserem Motto „Schwung, Energie, Lebensfreude” verknüpft wie „das” Vitamin B. Genauer: Unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit hängt nicht nur von einem B-Vitamin ab, sondern von über 10 verschiedenen Vitaminen und vitaminähnlichen Substanzen, die gemeinsam die Gruppe der B-Vitamine bilden.

Aber B-Vitamine können noch mehr: Insbesondere die Vitamine B1, B6, B12 und Folsäure können laut aktuellen Studien einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Demenz-Erscheinungen (z.B. Alzheimer) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leisten, u.a. indem sie zur Senkung des Homocysteinspiegels beitragen.

Voraussetzung für die Aufnahme von B-Vitaminen und anderen Mikronährstoffen ist natürlich ein intaktes Verdauungssystem. Für viele Menschen, die z.B. aufgrund einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit oder anderer Verdauungsprobleme auf bestimmte vitamin- und enzymreiche Lebensmittel verzichten müssten, stellt die Einnahme von Verdauungsenzymen eine interessante Alternative dar. Und im letzten Artikel dieser Monatsnews beschreiben wir die Anzeichen eines chronischen Darmpilzbefalls und dessen Bekämpfung mit Hilfe von Caprylsäure.

Ihr Felix Henrichs und das gesamte Supplementa-Team