September 2017: Kalziumhaushalt regulieren mit Vitamin K2, leistungsfähig dank Q10, gut gelaunt mit Griffonia

Liebe Leserin, Lieber Leser,

fast jedes Kind weiß, dass wir regelmäßig Kalzium zu uns nehmen müssen, damit unsere Knochen und Zähne stark werden und bleiben. In der zweiten Lebenshälfte bringt uns dieser Umstand jedoch in eine Zwickmühle: Kalzium kann sich zusammen mit dem „schlechten” LDL-Cholesterin an den Gefäßwänden festsetzen und somit zur gefürchteten Arterienverkalkung führen. Doch Mutter Natur hat eine Lösung parat: Vitamin K2 sorgt dafür, dass das Kalzium dort landet bzw. bleibt, wo es hingehört, nämlich in den Knochen und Zähnen. Wie so oft ist dabei die richtige Darreichungsform entscheidend.

Doch ein starkes Skelett hilft wenig, wenn die Zellen im Rest des Körpers schlapp machen. Eine der wichtigsten Substanzen bei der Produktion neuer Lebensenergie ist das Coenzym Q10. Die optimale Energieausbeute erreichen Sie mit der aktiven Form von Q10, dem so genannten Ubiquinol. Hiervon profitieren insbesondere die Organe mit der höchsten Mitochondrien-Dichte, also vor allem Herz, Gehirn und Sinneszellen.

Für vollständiges Wohlbefinden brauchen wir jedoch nicht nur einen leistungsfähigen Körper sondern auch eine positive Grundstimmung, mit viel Freude an kleinen Dingen und großen Taten. Immer dann, wenn es uns ohne ersichtlichen Grund an Lebensfreude mangelt, könnte ein niedriger Serotoninspiegel die Ursache sein. Zum Glück lässt sich solch ein Serotoninmangel auf einfache und natürliche Weise korrigieren, durch die Inhaltsstoffe der afrikanischen Schwarzbohne (Griffonia).

Ihr Felix Henrichs und das gesamte Supplementa-Team