Oktober 2017: starke Gelenke, Multitalent Melatonin, Vitamin D3 im Winter

Liebe Leserin, Lieber Leser,

Mit dem Einzug von Herbst und Winter erwarten uns die nasskalten und dunklen Tage des Jahres. Die kommenden Monate stellen unser Immunsystem, unsere Gelenke und auch unsere allgemeine Grundstimmung — wie jedes Jahr — auf eine harte Probe.

So ist z.B. Bewegungsmangel eine der Hauptursachen für Gelenkprobleme. Denn ohne regelmäßige körperliche Betätigung kommt die Versorgung unserer Gelenkknorpel zum Erliegen. Dadurch wird die (sprichwörtlich!) reibungslose Funktion der Gelenke beeinträchtigt, bis es schließlich zum gefürchteten Gelenkverschleiß (Arthrose) kommt, der jede weitere Bewegung zur Qual macht. Mit den richtigen Mikronährstoffe — MSM, Chondroitin und Glucosamine — können Sie dafür sorgen, dass sich geschädigtes Knorpelgewebe regelmäßig erneuern kann.

Auch ein Mangel des „Sonnenschein-Vitamins” D ist in der dunklen Jahreshälfte weit verbreitet, denn Vitamin D wird — im Gegensatz zu anderen Vitaminen — mit Hilfe von Sonnenlicht über die Haut gebildet. Da Vitamin D u.a. essentiell für ein intaktes Immunsystem ist, ist die Zufuhr als Nahrungsergänzung insbesondere in der Zeit zwischen Oktober und März empfehlenswert.

Man könnte meinen, dass unser Körper in der Jahreszeit der langen Nächte größere Mengen des „Schlafhormons” Melatonin produziert als im Sommer. Dabei wird jedoch oft übersehen, dass wir fast permanent von künstlichen Lichtquellen umgeben sind, die die Melatonin-Produktion z.T. beträchtlich hemmen. Dies hat weit reichende Konsequenzen für unsere allgemeine Gesundheit, denn Melatonin fördert nicht nur den Schlaf sondern zusätzlich auch noch viele weitere Körperfunktionen!

Ihr Felix Henrichs und das gesamte Supplementa-Team