listings_gast.htm
 
Supplementa | Probiotika
sortieren nach
 
 

Probiotika

Probiotika sind nützliche lebende Mikroorganismen, die einen gesunden Magen-Darm-Trakt und das Immunsystem unterstützen. Hunderte verschiedener mikrobieller Arten, davon solche, die essentiell für die Gesundheit und andere, die krankheitserregend sind, bewohnen und passieren den Magen-Darm- Trakt. Innerhalb eines gesunden Verdauungstraktes koexistieren diese Mikroorganismen in einer natürlichen Balance miteinander.

 

Studienlage


Studien zeigen, dass verschiedene probiotische Stämme das Wachstum pathogener Keime verhindern und ihre Populationsgröße kontrollieren, indem sie um Nährstoffe und Lebensräume konkurrieren, antibakterielle Stoffe bilden, wie z. B. organische Säuren, Wasserstoffperoxid und Bacteriocine, und die körpereigene gesunde Immunantwort stimulieren. Probiotika modulieren das Immunsystem bevorzugt innerhalb der Darmschleimhaut, auf Schleimhautoberflächen des gesamten Körpers sowie auch systemisch. Probiotische Mikroorganismen unterstützen und stärken die Barrierefunktion des Darms und regulieren die Darmbewegung. Sie fördern eine normale Darmdurchblutung, produzieren essentielle Nährstoffe für die Darmschleimhaut, synthetisieren Vitamin K und B-Vitamine und unterstützen die Resorption von Nährstoffen und Mineralien wie z. B. Kalzium, Magnesium und Zink.Probiotika hemmen und entgiften karzinogene Enzyme und andere Moleküle sowie Hormone und Medikamente.

Studien belegen auch, dass sich Probiotika Dank ihrer stimulierenden Wirkweise auf die Immunantwort des Körpers lindernd auf Allergiegeschehen des Atemtraktes und der Haut auswirken können. Die meisten probiotischen Stämme mindern effektiv Intoleranzen gegenüber Laktose.

Der typischen westlichen Ernährungsform mangelt es an den essentiellen Probiotika, die für die Erhaltung der Gesundheit notwendig sind. Stark verarbeitete, in Dosen verpackte Nahrung und Tiefkühlkost ist arm an gesunden Mikroorganismen, die der Körper für eine normale ausgeglichene Darmflora braucht. Entsprechend fehlen vielen Europäern wichtige probiotische Bakterien, die bei Personen angesiedelt sind, deren Kost auf ballaststoffreichen Lebensmitteln, frischen Früchten und Gemüsen basiert. Zudem kann die Darmflora durch Stress, Krankheit, nährstoffarme Kost, Gifte und Medikamente, wie z. B. Antibiotika, Immunsuppressiva, Magensäurehemmer, aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Supplementierung mit Probiotika kann den Körper dabei unterstützen, eine gesunde Darmflora aufzubauen und zu erhalten.

getRequest


Info_getSessionPRVars