Beta-Carotin – Antioxidans und Vorstufe von Vitamin A

Beta-Carotin wird durch den Organismus in Vitamin A umgewandelt. Es ist ein natürlicher Farbstoff, der in vielen Gemüsesorten, vor allem in Möhren, vorkommt. Beta-Carotin kann überall da helfen, wo Vitamin A auch hilft, wobei von Vorteil ist, dass die Aufnahme unbedenklich ist, da überschüssige Mengen ausgeschieden werden.

Beta-Carotin in der Krebsvorsorge

Zahlreiche Forschungsergebnisse haben die Vermutung bestätigt, dass Beta-Carotin eine bedeutendes Potential in der Krebsvorsorge besitzt. Ein tieferes Verständnis des vollen Potentials von Beta-Carotin in der Krebsvorsorge und -therapie mag weitere Studien erfordern. Dennoch ist sehr wahrscheinlich, dass die Karriere dieses Pro-Vitamins erst begonnen hat.

Die schützende Wirkungen von Beta-Carotin in der Krebsvorsorge wurden zwar Mitte der 90er Jahre durch zwei Studien in Frage gestellt, die u.a. die Häufung von Lungenkrebs bei (langjährigen) Rauchern nach der Einnahme von Beta-Carotin zu beweisen schienen. Als man mögliche Gründe untersuchte, warum diese Ergebnisse in auffälligem Gegensatz zu vielen Untersuchungen, die vorher und nachher gemacht wurden, kam ans Licht, dass dort isoliertes, synthetisch erzeugtes Beta-Carotin verwendet worden war. — In der Natur treten Carotinoide hingegen nicht isoliert, sondern gemeinsam auf!

Nach dieser Erfahrung empfehlen die Nährstoffwissenschaftler, Beta-Carotin als Komplex aus natürlichen Quellen zu verwenden, weil dadurch immer gewährleistet
ist, dass auch andere Carotinoide aufgenommen werden. Dies begünstigt die Aufnahme und Wirksamkeit von Beta-Carotin, ähnlich wie wir dies auch von den Vitaminen der B-Familie kennen, die ihre synergistische Wirkung im Organismus am besten entfalten, wenn sie gemeinsam genommen werden.

Beta-Carotin als Antioxidans

Beta-Carotin ist als „Fänger“ von freien Radikalen bekannt, jenen Schadsubstanzen, die — z.T. als Folge der Umweltbelastungen — immer stärker in den Mittelpunkt des Forschungsinteresses rücken, weil sie im Verdacht stehen, Krebs zu erzeugen. Freie Radikale greifen die Zellen an und können eine ganze Reihe von ernsten, den Gesamtorganismus schädigenden Wirkungen, darunter vorzeitige Alterungsprozesse, auslösen. Der Schutz vor freien Radikalen ist deshalb heute ein wesentlicher Teil der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Beta-Carotin kann dabei eine wirksame Hilfe sein.